BMW C1 Fahrertraining

Es hat sich gelohnt !!

C1 Fahrertraining? ist das nicht etwas für Anfänger, Ungeübte, Ängstliche? So könnte man das sehen und alle Erfahrungen selber machen. Aber, es hat schon was auf einem Testgelände der BMW AG von einem erfahrenen Instruktor an seine eigenen Grenzbereiche herangeführt zu werden und einen C1 danach sehr viel sicherer zu beherrschen.

Am Anfang steht die Anmeldung bei BMW. Diese sollte rechtzeitig erfolgen, da jeder Kurs auf 6 Teilnehmer beschränkt ist. Aufgrund der kleinen Teilnehmerzahl kann auf jeden Fall jeder individuell betreut werden.

Endlich, am 20.April 2002 stehe ich nun auf dem Trainingsgelände und warte gespannt auf das was da kommt. Da ich ja nun schon etliche tausend Kilometer mit dem C1 gefahren bin, ist das ganze ja nur ein bisschen fun, glaube ich. Weit gefehlt!! Ich habe jede Menge dazugelernt.

Ablauf:

  • Empfang im Mövenpick Hotel am Münchner Flughafen durch einen freundlichen Instruktor
  • Theoretische Einweisung in die Fahrphysik des C1 und Ablauf des Trainings, einige gute Tipps und Tricks
  • Fahrt zum Trainingsgelände auf dem Flughafen München
  • Übernahme der von BMW zur Verfügung gestellten C1
  • Zuerst wird das stürzen mit der C1 in Theorie und Praxis geübt. Jeder muß sich einmal mit dem C1 auf die Seite legen lassen um zumindest das Gefühl für diese Lage zu bekommen. Insbesondere die Körperhaltung beim Sturz wird trainiert.
  • Ab auf den Parcours. Zum Anwärmen ein paar Runden leichten Slalom
  • Langsam fahren mit sehr engen Vorgaben (Super Tipps)
  • Kleine Achten fahren. Hier gab es dann tatsächlich die ersten Stürze von Teilnehmern. Natürlich blieben alle ohne Blessuren, da wir ja bereits gelernt hatten wie man stürzt. Auch die Beschädigungen am C1 waren erstaunlich gering.
  • Vollbremsung unter voller Ausnutzung des ABS, Was für eine Erfahrung! Übrigens auch auf nasser Strecke, da es zwischendurch regnete
  • Größtmögliche Schräglage auf der Kreisbahn erfahren. Hier ist es mir nun doch tatsächlich gelungen mal mit dem Ständer am Boden zu kratzen und das sehr kontrolliert.
  • Ausweichen durch ein plötzlich auftretendes Hindernis bei verschiedenen Geschwindigkeiten (Das muß man wirklich beherrschen)

Natürlich gab es zwischendurch immer mal wieder Erholungspausen mit Kaffe und Getränken. Außerdem hatten wir viel Spaß zusammen. Leider ging der Tag viel zu schnell zu ende. Wir hätten gerne noch weiter gemacht. Danke hier noch einmal an den Instruktor Andreas Thalhammer, der uns durch seine Kompetenz und lockere bayerische Art alles notwendige vermittelt hat ohne jemals die unterschiedlichen Grenzbereiche eines jeden einzelnen zu überschreiten.

Zusammenfassend kann ich nur sagen: Empfehlenswert für die eigene Sicherheit und fahren in Grenzbereichen, damit nichts passiert. Ich fühle mich jetzt sehr viel sicherer und bin auch für schwierige Situationen vorbereitet.

Kosten:  Euro 115,- für das Training (20.04.2002)

Vollbremsung mit ABS

BMW Instruktor Andreas Thalhammer

Die Teilnehmer

Auf der Kreisbahn

Noch mal auf der Kreisbahn